Ende

Das ist was ich zu sagen habe.

Nun renne ich dir schon seit langer Zeit hinterher, doch es hat nichts bei dir bewegt, Du hast es geschafft mich endgültig zu töten indem du einfach nur da warst.

Diese 3 Wochen Pause, haben mir so gut getan, wie nie zuvor. Es hat mich Glücklich gemacht zu vergessen, nur für 3 Wochen mein Handy auszumachen und nichts zu schreiben in MSN. Ich habe mich besser Gefühlt, als ich jedoch mit dir diesen Kontakt angefangen hab, war ich Glücklich mit dir zu schreiben, es hat mich aber langsam aber sicher wieder in den alten Zustand zurück gewurfen, wie toll doch deine Typen sind und wie süß ER doch ist.

Ganz Ehrlich, ich freu mich für dich...wieso suchst du dir nicht endlich den Typen den DU Liebst! Er hat es verdient, du hast es verdient.

Unsere Freundschaft war schön, für mich jedoch ständig einen Weg dich nicht zu vergessen. Wenn du willst das ich nicht bald wirklich richtig von dir gehe, musst du mich verstehen.

Ich bin noch lang nicht so stark wie ich es vorgebe, ich bin schwach innerlich und sehr zerbreschlich.

Ich habe dich geliebt und du hast mich vor dir selber gewarnt... nur das Problem ist, das es stimmt. Ich hätte diese Warnung besser einsehen müssen obwohl ich dachte du hättest anders gekonnt, aber es geht NICHT.

Ich Frage mich bis heute noch warum du mir gesagt hast das du mich Liebst, ob es nur ein vergeigter Scherz ist oder keine Ahnung.

Nun hängt so ein Typ wieder bei dir und es tötet mich wieder, das darf nicht mehr sein, ich darf nicht hier sitzen und mich Ärgern was der Typ da grad mit dir macht. Ich hoffe nur das ein klein bischen Verstand dabei ist, doch meinen Verstand habe ich immoment durch dich wieder verloren.

Es liegt in deiner Hand wie es weitergehen soll, Lisa.

 

2 Kommentare 13.8.09 22:15, kommentieren

Werbung


Freunde <3 T.T xDD

Aus Freundschaft wird Liebe und aus Liebe wird Freundschaft, so muss es sich noch entwickeln. Jeden Tag muss ich dich ansprechen, da wir uns leider nur in Chatrooms begegnen muss ich mit dir schreiben, an Tagen an denen wir uns sehen ist alles so schön und mir fehlen leider immer wieder die Worte für ein vernümpftiges Gespräch das mir viel leichter an meinem PC fällt.

Ich hab dir so oft gesagt das ich dich brauche, auch du sagst es ab und zu das ich als Freund sehr wichtig bin. Ich bin froh das dir so viel daran liegt das dies nicht zerstört wird und liebe es wenn du es sagst. Die Freundschaft bedeutet mir mehr als einiges was ich gern oder zu lieben mag. Das diese freundschaft aus meiner Liebe entsand.

Ich bin froh dich getroffen zu haben und würde es mir nie verzeihen wenn es unter etwas leiden würde. Doch machmal fühle ich das es dir nicht gut geht und bekomme dies auch oft mit, was mich Glücklich macht sind die momente , wo ich dir helfe. Auch wenn wir uns machmal streiten schaffe ich es nicht länger als einen halben Tag ohne dich.

Ich Liebe dich Freundschaftlich.

 

1 Kommentar 5.7.09 00:46, kommentieren

Blick in die Vergangenheit

Ich habe verstanden was Realität ist und es ist lächerlich, lächerlich zu denken das es Hoffnung gibt und lächerlich zu glauben das man die Welt positiv nehmen soll.

Es ist einfach immer und immer wieder das selbe, die Wehklagen sind gleich und bleiben gleich, Glück hält nicht von dauer. Es ist schon sehr bewundernswert einen Menschen zusehen der leidet aber schon eine eigene Abhärtung dafür entwickelt hat, da seine Seele zerrissen und dunkel ist.

So wie bei mir, wurde ich regelrecht von meinen Gefühlen auseinandergenommen und verachtet. Wiederlich.

Was ich nun fühle...ich fühle rein garnichts immoment und kann Glücklich sein das ich ein so vernümpftiger Mensch bin dem alles zerstört wurde, nur niemand hat schuld an dieser Sache, also geb ich diese mir selber.

Als ich der Wahrheit ins Auge blickte hab ich mich gut gefühlt, es war wie eine kleine Erlösung die zum Schluß nochmal alles zerstörte um wahrscheinlich neu anzufangen. Nur ob dies irgendwann passieren wird?

Ich kann immoment mit meinen Gefühlen nicht umgehen und schiebe sie beiseite, fürs erste.

4.7.09 01:41, kommentieren

Der Tag kommt...

Der Tag ist nun gekommen, ich weiß nicht wie ich darauf reagieren kann, ich bin in mir Zerfallen, alles ist leer und ich kann nicht glauben das es passiert.

Er wird es schon sein, du strebst dich auf ihn zu und wirst alles versuchen. Ja, er hat gesagt er Liebt dich...und er wird dich Lieben so wie du es verdient hast.

Meine Liebe reicht nicht aus um dich zu Erobern, es wird auch nie so sein. Die Wahrheit hat wieder gesiegt und sie tut es immer.

Jedoch wünsche ich euch viel Glück den ich kann es euch nicht verübeln das es so gekommen ist, ihr werdet schon euren Weg finden und eure Probleme bekämpfen, ihr werdet wieder fröhlich sein.

Meine Gedanken sind nun geschlossen, ich werde dich Lieben, auch wenn es eine Ewigkeit dauert, so ist es, so werd ich mit Leben, das ist mein Weg.

1 Kommentar 19.6.09 00:41, kommentieren

Dear God...

Ich weiß nicht was ich tuen kann...

Ja du sagst mir...lass sie gehen, du hast keine Chance, Zerstör dich nicht selber, befrei sie, befrei dich, es wird nie so sein wie du es dir vorstellst, du schaffst es nicht, verkiech dich nicht mehr, geh weiter, verdammt geh endlich...

Du hast recht, f**k du kannst so nicht Leben, "get out of my face" , es sind zu hohe Ansprüche für dich.

Aber... eins möchte ich noch.

Gib mir was...zum Zerstören! jetzt...du weißt was ich meine...fang an...ich werde keine Gnade zeigen, ich vernichte es...du weißt es! Du weißt das ich mich Hasse und nun Zerstöre ich es, ein weiteres mal... ein mal mehr...

Nur so kann ich vergessen.

Es sind dunkle Gedanken in mir, die keine andere Wahl mehr haben nun zu erscheinen, ja...du weißt es.

Es ist ein gutes Gefühl.

Dear God...

 

17.6.09 00:34, kommentieren

Angst ... und meine Droge

Es ist ein trauriger Schmertz der mich morgens bis abends begleitet... ich wünschte es wär anders. Wenn ich an dich denke, seh ich deine Augen...sie schimmern mir in den Gedanken und beruhigen mein Herz, es ist wie meine eigene Droge... Wenn ich dich sehe geht es mir gut, doch die Nachwirkungen dich nicht für mich zu haben, tuen weh. Wenn du eine Droge wärst ich würde dich immer wieder nehmen... ohne dich, kann ich nicht.

Wenn ich könnte...wenn es helfen würde dich Glücklich zu machen...würd ich dafür alles tuen, ja alles... ich würd dafür sterben. Ich weiß es nicht...es ist alles, unreal...wieso? 100 Fragen...doch ich werde niemals die Antwort darauf bekommen. Ich muss damit Leben... ich will Aufgeben...kann es aber nicht.

Im letzten Augenblick entscheidet es immer das Schicksal, man kann es nicht vohersehen , im ersten Augenblick herrscht die Freude, bis man die unvergängliche Wahrheit erfährt, nein! Man kann der Wahrheit nicht entkommen, die Wahrheit ist der Feind des Menschen, wie in so vielen fällen.

Diese Welt hat anderes vorgesehen... vieleicht ist Liebe.. eine Art...lüge die mit diesem unerträglichem Schmerz gleichgültig bestrafft wird. Egal... wir müssen es besser Wissen...nie Aufgeben auch wenn man in einem Krieg versagt...und in diesem fall würd ich gerne in einem Kampf sterben um zu Wissen, DU HAST FÜR ETWAS SINNVOLLES GEKÄMPFT!

Doch bist du es immer...die mich beruhigt, ich Liebe dich...meine Droge!

 

 

14.6.09 21:58, kommentieren

Die Sucht

ES REICHT!!!

Ich kann so nicht mehr weiterleben...ich kann es nicht mehr, wenn ich daran denke fühlt es sich an als würd es mich von innen auffressen. Versteht es doch nun endlich, ich kann nichts machen....es bringt mich förmlich um! Ich muss damit aufhörn...ich muss aufhörn dich zu Lieben ich weiß ganz genau es hat keinen Sinn, ich bin stark genug um damit aufzuhören und ich werde es schaffen! Es geht so nicht weiter, Tag für Tag reißt es meine Seele auf den Boden...

Ich werde nun damit aufhören...das war´s für mich.

 

1 Kommentar 9.6.09 15:20, kommentieren